Artikel zur Messung der kommunikativen Gesundheitskompetenz erschienen

Um das Gesundheitssystem bestmöglich zur Erhaltung oder Wiederherstellung der eigenen Gesundheit nutzen zu können, ist es notwendig, auch die Kommunikation und Interaktion mit den Gesundheitsprofessionen möglichst konstruktiv zu gestalten. Die Ergebnisse des HLS-GER 2 zeigen, dass 35,7 Prozent der Bevölkerung in Deutschland über eine geringe kommunikative Gesundheitskompetenz verfügt. Wie die kommunikative Gesundheitskompetenz in der internationalen Studie HLS19, an der sich auch Deutschland mit dem HLS-GER 2 beteiligte, gemessen wurde, darüber gibt ein kürzlich im International Journal of Environmental Research and Public Health erschienener Artikel zur Entwicklung und Validierung des Instruments Aufschluss.