Bericht zur Gesundheitskompetenz von Menschen mit Migrationshintergrund erschienen

 Menschen mit Migrationshintergrund sehen sich mit unterschiedlichen Herausforderungen im deutschen Gesundheitssystem konfrontiert. Um ihre Gesundheit erhalten und verbessern zu können und um Zugang zu den Angeboten des Gesundheitssystems zu bekommen, benötigen sie eine ausgeprägte Gesundheitskompetenz. In der vorliegenden Publikation wurden Fokusgruppendiskussionen und Einzelinterviews mit vorwiegend türkisch und russischsprachigen Frauen der mittleren Generation zu ihren Erfahrungen im Umgang mit gesundheitsrelevanten Informationen und den unterschiedlichen Informationsinstanzen ausgewertet. Es zeigt sich, dass die Frauen sehr versiert sind und nicht zuletzt durch ihre doppelte Sprachkompetenz Angehörige im Gesundheitsverhalten und in der Entscheidungsfindung unterstützen. Eine Förderung ihrer Mittlerinnen-Funktion kann die Gesundheitskompetenz der ganzen Familie stärken.

 

 Adam, Y./Carol, S. (2020): Gesundheitskompetenz von Menschen mit Migrationshintergrund. Perspektive und Erfahrungen von türkisch- und russischsprachigen Frauen. Bielefeld: Interdisziplinäres Zentrum für Gesundheitskompetenzforschung: Universität Bielefeld. https://doi.org/10.4119/unibi/2949096

 

 Eine Online-Version des Berichtes können Sie über einen Klick auf den nachfolgenden Button downloaden.